Was steckt hinter der Zeitschrift “Bauhaus 10 – Standard”?

Die Zeitschrift “Bauhaus 10 – Standard” beschäftigt sich in ihren Ausgaben mit unterschiedlichen Themen aus dem Design. In Bauhaus 10 wird vor allem das Thema Standard aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Mit der Zeitschrift wird ein typografisches und gleichzeitig gestalterisches Experiment verfolgt. Hier wird alles ausprobiert: nur eine Schriftgröße, verschiedene Elemente, reduzierte Gestaltung, maximierte Gestaltung … Das Thema Standards ist ein sehr interessantes, das sich auf die unterschiedlichsten Lebensbereiche beziehen lässt. Zum einen machen Standards vergleichbar und setzen Vorstellungen und Voraussetzungen. Maßstäbe werden allerdings immer wieder verändert, neu verhandelt und umgeschoben. Das Bauhaus Dessau will deswegen eine Standardisierung in Architektur und Gestaltung sehen. Dadurch wird das Thema aus historischer und zeitgenössischer Perspektive betrachtet und analysiert. Deswegen wurde die Zeitschrift auch nach einem Standard gestaltet: nur Arial, nur eine Schriftgröße, automatische Zeilenabstände. Das Bauhaus war nie nur eine Schule, sondern auch eine Einstellung. Die Einstellung, dass man sich immer wieder neu erfinden kann. Dabei wurde eine Plattform für verschiedene Ideen geboten. Durch das einfache Design könnte man denken, dass die Zeitung zu simpel oder gar langweilig wirkt. Aber tatsächlich ist genau das der Knackpunkt, der das Magazin interessant macht. Man wird von nichts abgelenkt, sondern konzentriert sich nur auf die Inhalte. So wie man es von anderen Zeitungen gar nicht kennt, wo eine Überschrift die andere jagt und ein Bild bunter ist als das nächste. Das alles ist ein Experiment, das zur Analyse einladen will.

Verwandte Beiträge

Welche Pantone-Farbe ist 2023 angesagt?

Welche Farbe symbolisiert 2023? „Viva Magenta“ – und diese Pantone-Farbe ist es wirklich wert. Der außergewöhnliche Farbton strahlt Kraft und Energie aus, vermittelt fröhliche und